Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Service-Center | Berlin Hyp

Einlagensicherungssystem

Die Berlin Hyp AG ist Mitglied des Sicherungssystems der Sparkassen-Finanzgruppe.

Umsetzung der EU-Richtlinie
Am 3. Juli 2015 ist in Deutschland das Einlagen­sicherungs­gesetz (EinSiG) in Kraft getreten. Das Gesetz setzt die entsprechende EU-Richtlinie um. Die Sparkassen-Finanzgruppe hat ihr Sicherungs­system an diesen gesetzlichen Vorgaben neu ausgerichtet. Und sie hat es als Einlagen­sicherungs­system nach dem EinSiG anerkennen lassen.

 

Freiwillige Instituts­sicherung
Das wichtigste Ziel des Sicherungs­systems ist es, die angehörenden Institute selbst zu schützen und bei diesen drohende oder bestehende wirtschaftliche Schwierig­keiten abzuwenden. Auf diese Weise soll ein Einlagen­sicherungs­fall vermieden und die Geschäfts­beziehung zum Kunden wie vertraglich vereinbart fortgeführt werden.

 

Gesetzliche Einlagen­sicherung
Das instituts­bezogene Sicherungs­system der Sparkassen-Finanzgruppe ist als Einlagen­sicherungs­system nach dem EinSiG amtlich anerkannt. In der gesetzlichen Einlagen­sicherung hat der Kunde gegen das Sicherungs­system einen Anspruch auf Erstattung seiner Einlagen bis zu 100.000 Euro. Dafür maßgeblich ist das EinSiG.

 

Mehr Informationen dazu finden Sie unter www.dsgv.de/sicherungssystem

Weiterführende Informationen

Hier finden Sie die Informationen zu unseren AGBs, Zahlungsverkehrsbedingungen, etc.