text.skipToContent text.skipToNavigation

Directors’ Dealing Eigengeschäfte von Führungskräften - Managers‘ Transactions

Die Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats der Berlin Hyp AG sowie mit diesen in enger Beziehung stehende Personen sind nach Art. 19 Abs. 1 Marktmissbrauchsverordnung verpflichtet, der Berlin Hyp AG und der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht - BaFin - sogenannte Eigengeschäfte, d.h. Geschäfte mit Finanzinstrumenten der Berlin Hyp AG, mitzuteilen. Aufgeführt sind meldepflichtige Geschäfte mit den gesetzlich geforderten Angaben - vor dem 3. Juli 2016 gemäß § 15 a Wertpapierhandelsgesetz, ab dem 3. Juli 2016 gemäß Art. 19 Marktmissbrauchsverordnung - .

Transaktionen im laufenden Geschäftsjahr: Fehlanzeige

Transaktionen Vorjahr: Fehlanzeige