Nachhaltigkeit im Depot A

Die Berlin Hyp hat einen Filter für die Eigenanlagen der Bank (Depot A) konzipiert. Ziel ist es, nachhaltige Aspekte bei der Geldanlage gleichberechtigt zu den ökonomischen Zielen der Anlage in Wertpapiere zu berücksichtigen. Zu diesem Zweck haben wir ethische Anlagekriterien festgelegt. Die ethischen Kriterien leiten sich aus den zehn Prinzipien des Global Compact ab sowie aus den Compliance-Anforderungen der Berlin Hyp.

Außerdem orientieren wir uns an den international anerkannten Nachhaltigkeitsstandards. Die Basis für die Analyse unseres Depot A und die Grundlage für zukünftige Anlageentscheidungen bildet der Bericht, der jährlich vom Sparkassenverband Baden-Württemberg in Kooperation mit der unabhängigen Nachhaltigkeit-Ratingagentur oekom research erstellt wird.

Die quartalsweise Überprüfung durch das Nachhaltigkeitsmanagement wird dokumentiert. Wenn ein Wertpapier aus dem Bestand den Kriterien des Nachhaltigkeitsfilters nicht entspricht, entscheidet der Bereich Treasury gemeinsam mit dem Nachhaltigkeitsmanagement, welche Maßnahmen (z.B. sofortiger Verkauf des Bestands) zu treffen sind.

 

 

Green Bonds der Berlin Hyp

Die Berlin Hyp begibt nicht nur konventionelle Pfandbriefe und Senior Unsecured Anleihen, sondern tritt in beiden Assetklassen auch als Green Bond-Emittent auf.

Nähere Informationen dazu finden Sie auf der eigens eingerichteten Website.

 

 

Ansprechpartner

  • Ralf Behnke
  • Leiter Unternehmensentwicklung
  • T: +49/30/2599-9350
  • F: +49/30/2599-9989350